Carrara Kies

Interesse an diesem Produkt? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Hinweis: Bitte denken Sie bei Ihrer Bestellung an Verschnitt und Reserve.

Beschreibung

Marmor – wie ein guter Rotwein

„Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere Liebe nicht.“ Wer kennt ihn nicht, den zeitlosen Schlager von Drafi Deutscher? Die schier unzerbrechliche Liebe wird hier dem Marmor gegenübergestellt – einem Symbol für absolute Härte also. Dabei lässt sich Marmor mit bedeutend weniger Mühe bearbeiten wie etwa der um einiges härtere Granit.

Aus diesem Grund eignet sich der Naturstein hervorragend für Dekorelemente und Verkleidungen in der Innenausstattung. Aber auch für den Außenbereich ist Marmor eine gute Wahl. Dass sich Marmor ideal bearbeiten und formen lässt, war auch schon in der Antike bekannt. Bedeutende Bau- und Kunstwerke wie etwa die Akropolis in Athen oder die Statue „David“ von Michelangelo zeugen hiervon.

Für den privaten Gebrauch verbindet man mit Marmor oft einen gewissen Luxus – etwa mit einem sündhaft teuren Badezimmer oder der Empfangshalle eines Grand Hotels. Dabei muss Marmor von Alfs Natursteine nicht zwingend teuer sein. Die Preisspanne kann man etwa mit jener bei Rotweinen vergleichen: Es gibt günstige Vertreter, die durchaus zu gefallen wissen. Andererseits existieren exklusive und qualitativ hochwertigere Marmore, die auf dem Markt entsprechend kostspieliger sind.

Was Farbe und Textur angeht, ist Marmor sehr vielfältig. Von schwarzgestreift über gelb, grau, grün, creme und beige, rosa bis hin zum weissen Marmor gibt es alles, was das Herz begehrt. Dem Naturstein eigen ist sein Glanz, was auch der Name zum Ausdruck bringt, der sich vom altgriechischen Terminus „Marmamos“ für Glanz oder Schimmer ableitet.

Der Marmor ist ein Metamorphyt, also ein sogenanntes Umwandlungsgestein. Entstanden ist er aus den Ausgangsgesteinen Dolomit oder Kalkstein, die durch Erhöhung von Temperatur und Druck ihren Mineralbestand, ihr Gefüge und ihre Optik geändert haben.

Bearbeitung

Scharfe Kanten, Spitzen und Ecken am Naturstein gehören nach dem maschinellen Bearbeitungsprozess „Trommeln“ der Vergangenheit an. Die Natursteine werden in eine große Trommel gelegt. Durch die Rotation der Trommel treffen die Steine aufeinander und die Oberflächen und Kanten werden „abgerundet“ und glatt.

Anwendung

Bei Alfs Natursteine ist Kies aus unterschiedlichen Gesteinsarten und somit in verschiedenen Farben und Korngrössen erhältlich. Die lockeren Steine spielen nicht nur in der Bauwirtschaft eine wichtige Rolle, sondern auch im privaten Umfeld: Flächen auf dem heimischen Rasen (beispielsweise als Unterlage von temporären Pools), auf Wegen oder Vorplätzen, als dekoratives Element, als Filterschicht für Drainagen oder zur Befüllung von Gabionen.

Zusätzliche Information

Material

getrommelt
in 25 kg – Säcken

Maße Kies

ca. 15 – 25 mm, ca. 25 – 40 mm