Natursteine

Abweichungen in der Struktur und Farbe - auch korrosionsbedingt - und eine unterschiedliche Wasseraufnahme, auch innerhalb eines Produktionsvorkommens, liegen beim Naturstein in der Natur der Sache und sind handelsüblich. Die Gesteine zeichnen sich durch ihe Individualität aus. Daraus resultieren natürlich auch einige Besonderheiten:

  • Farbveränderungen sowie ein unterschiedliches Auftrocknungsverhalten der verlegten Fläche sind möglich.
  • Lagerhafte Gesteine wie z. B. Sedimente / Gneise / Schiefer / Quarzit /
    Porphyr neigen zu Aufspaltungen bzw. Rissbildungen.
  • Ergußgesteine wie z. B. Basalt können Spannungsrisse aufweisen, die in der Natur des Materials begründet sind.
  • Gesteine können sich unter Einfluß von Chemikalien farblich verändern. Basalt ist z. B. nicht säurebeständig, dunkle Kalksteine neigen zu Aufhellungen.
  • Sämtliche Materialien sind nicht gewaschen, Schmutzanhaftungen sind unvermeidlich.